Präventionsportal Startseite_

Schnellnavigation (wichtige Links und Hilfe)

Inhalt der Seite

Präventionsportal >> Mobbing & Burnout >> Burnout

Was ist Burnout?

Erschöpft, leer, total kaputt - wer sich über einen längeren Zeitraum mit solchen Gefühlen bei der Arbeit herumquält, ist "ausgebrannt", leidet unter "Burnout".

Burnout...

...möchte niemand gern eingestehen. Zum einen nagt es, weil es als Versagen empfunden wird, gewaltig am Selbstbild. Zum anderen kann es auch riskant sein, wenn man dem Druck am Arbeitsplatz nicht mehr gewachsen scheint. Denn das wird von Vorgesetzten oft als Leistungsschwäche und Ineffizienz gewertet.

...wird deshalb oft über Jahre hinweg geleugnet und Hilfe erst geholt, wenn bereits eine ernsthafte Erkrankung vorliegt.

...ist kein Persönlichkeitsdefekt und auch kein persönliches Problem - auch wenn dies in der Praxis, wie bei Mobbing, gern so gesehen wird. Denn es ist einfacher, den Betroffenen individuell zu helfen oder sich von ihnen zu "trennen", als die Arbeitsbedingungen in einem Unternehmen oder einer Organisation zu verändern.

...muss immer vor dem Hintergrund der Arbeitsbedingungen gesehen werden. Persönliche Veranlagungen beeinflussen zwar die Fähigkeit, konstruktiv mit psychischen Belastungen und Stress am Arbeitsplatz umzugehen. Scheitert dies jedoch, indem beispielsweise im Betrieb nichts getan wird, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern, dann ist der Weg in eine Burnout-Krise vorgezeichnet.

 

Definition und Merkmale

Wer ausbrennt, muss vorher entflammt gewesen sein!

Der Begriff "Burnout" wurde vor rund 30 Jahren von dem amerikanischen Psychoanalytiker Freudenberger geprägt. Er hatte dieses Phänomen bei besonders engagierten, hochmotivierten, aufopferungsvollen und pflichtbewussten Mitarbeitern alternativer Drogeneinrichtungen entdeckt.

Inzwischen sind nicht nur Menschen in den klassischen Sozialberufen mit ständiger hoher emotionaler Belastung gefährdet, sondern Burnout findet sich ebenso in den Dienstleistungsbereichen mit hohem Kundenkontakt wie auch in anderen Berufszweigen mit hohem Verantwortungsdruck. Die Zeitbombe Burnout tickt: die Leistungs-, Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft ist höchst anfällig für Burnoutentwicklungen.

Burnout...

...ist ein Zustand der emotionalen Erschöpfung durch ständige Überanstrengung und Überforderung der eigenen Kräfte. Das Gefühl, ausgelaugt und leer zu sein, beherrscht alles. Schon die einfachsten Tätigkeiten sind mühselig und anstrengend.

...ist das Gefühl, nicht mehr leistungsfähig zu sein und den gestellten Anforderungen nicht mehr genügen zu können.

...ist permanenter Stress mit hohem Energieeinsatz. Er raubt einer Person alle Energie, die nötig wäre, um die Situation zu bewältigen.

...bewirkt Depersonalisation. Menschen, mit denen man beruflich zu tun hat (Patienten, Schüler, Kunden etc.), werden einem gleichgültig - wie Objekte gesehen und behandelt.

...entwickelt sich langsam und schleichend und kann sich über Jahre hinziehen. Burnout wirkt sich auf die Arbeit und das Privatleben aus.

Mobbing & Burnout

ver.di Bildungswerk Hessen e. V.
Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77
60329 Frankfurt
Fon: 069/25 69-19 04
ver.di Hessen

 

Sprunglinks